top of page
Bild Viva Vera Vita.png

Willkommen beim Verein
Viva Vera Vita

Friedenskultur - Gemeinwohl - Spiritualität

Förderung - Entwicklung - Entfaltung

Leitbild

 Es liegt uns am Herzen, verschiedene Strömungen, die alle etwas Gutes für die Menschheit bewirken wollen, zum Dialog zusammenzuführen, den Frieden - soweit dies in unserer Macht liegt - zu mehren, Gemeinwohl und Kultur zu fördern, Menschen in Kontakt zu bringen mit Anderen, die ähnliche Herzensanliegen haben. Austausch über zukunftsweisende Projekte, miteinander Kunst geniessen, kulturelle Errungenschaften teilen und verbreiten, weiterentwickeln, Lebensfreude und liebevollen Umgang mit Natur und ihren Geschöpfen praktizieren, Perspektiven aufzeigen, Menschlichkeit und Friedensarbeit stehen bei uns im Fokus. Wir organisieren Veranstaltungen und Bildungsprogramme, die sich mit diesen Inhalten beschäftigen zum Wohle der Menschheit.

Der Verein Viva Vera Vita lädt ein

Keine bevorstehenden Veranstaltungen

Der moderne Mensch hat ein zentrales Problem noch nicht gelöst. Er hat mit J.G. Fichte (1763 – 1813) angefangen zu erkennen, dass das Göttliche nicht in einem Jenseits und in einer allmächtigen jenseitigen Autorität zu suchen ist, sondern im menschlichen Ich. Das Ich des Menschen ist göttlicher Natur. Das Ich ist zwar nicht Gott, so wie der Wassertropfen nicht das Meer ist, aber es ist von gleichem Wesen wie das kosmische Ich-Prinzip, der Logos oder das Tao, aus dem die Welt entsteht. Aber dieses Ich ist im Menschen erst ein winzig kleiner Keim, so klein, dass bei aller Erhabenheit nur die tiefste Demut und Bescheidenheit angemessen sind.

 

Es ist aber seit Fichte bis heute nicht gelungen, einen sozialen Organismus zu entwickeln, der auf das neue Göttliche orientiert ist, also nicht - wie im Islam oder im orthodoxen Judentum oder im konfessionellen Christentum – auf einen transzendenten Gott ausgerichtet, sondern auf das Göttliche im Anderen, im Du.

Die Folgen sind im Brennspiegel «Israel – Palestina» zu erkennen. Valentin Wember

Image by Marc-Olivier Jodoin

verstehbar

machbar

sinnvoll

(Aaron Antonovsky)

Image by Annie Spratt

Sozialer Frieden

Du kannst nicht lernen ohne Gemeinschaft. 

(Erich Fromm)

Liebevoll jetzt!

(Gerald Hüther)

Heilsam ist nur, wenn im Spiegel der Menschenseele sich findet

die ganze Gemeinschaft

und in der Gemeinschaft lebet

der Einzelseele Kraft.

(Rudolf Steiner)

Mitmachen-Unterstützen

Natürlich freuen wir uns auch über Gönner und nennen diese gern bei
unseren Veranstaltungen.

Die Passivmitgliedschaft

kann ab sofort für wenigstens 30 Fr. pro Jahr erworben werden.

Die Aktivmitgliedschaft

kann beim Vorstand beantragt werden und beträgt wenigstens
50 Fr. pro Jahr.

 

Herzlichsten Dank an alle, die uns unterstützen!
 

Spendenkonto

CH27 8080 8009 3498 8461 7

bottom of page